Navigation öffnen

Berufe in der Windenergie

News rund um die Ausbildung

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man, blieben darunter verborgen... Was muss man lernen oder studieren um einen Job in der Windenergiebranche zu ergattern? 

Wer auf der Suche nach einer Ausbildung oder einem Studium genau für die Windenergie ist, sucht leider vergeblich. Bisher gibt es in ganz Deutschland noch keine genau auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnittene Ausbildungs- oder Studienplätze.

Aber mach dir keine Sorgen, wenn du in den erneuerbaren Energien arbeiten willst, gibt es genug Möglichkeiten um einzusteigen.

 

Grundsätzlich gibt es zwei wichtige Bereiche, die die Windenergiebranche sehr dringend benötigt. Zum einen den technischen und zum anderen den kaufmännischen Bereich.

 

Der technische Bereich

Hier gibt es verschieden Aufgabenfelder, die bearbeitet werden müssen. Es werden Leute für die Projektsuche, Akquise, Projektentwicklung, Genehmigungen und Netzplanung gesucht.

 

Projektsuche

Die Projektsuche wird auch Exploration genannt und beschäftigt sich vor allem damit geographische Daten auszuwerten, aber auch Regionen zu planen und Karten zu erstellen. Dieser Bereich ist besonders wichtig um beispielsweise raus zu finden wo man Windanlagen am günstigsten aufstellt um möglichst viel Strom produzieren zu können.
Passende Berufe sind beispielsweise Geoökologen, Geographen, Landschaftsarchitekten, Stadt- und Regionalplaner.

 

Akquise

Dieser Job ist super wichtig, denn wenn ein Windenergie-Unternehmen keine Grundstücke besitzt, können keine Windkraftanlagen aufgestellt werden. Hier müssen in erster Linie vertraglich Gebiete gesichert werden. Aber auch Verhandlungen mit privaten Eigentümern, Gemeinden und Behörden gehören zu den Aufgaben.

Es werden Verkäufer gesucht, die sich gut ausdrücken können und gerne mit Kunden Kontakt aufnehmen. Als Verkäufer in diesem Bereich arbeitet man häufig im Außendienst. Das bedeutet man ist viel unterwegs, fährt zu den Kunden und bespricht mit ihnen das Vorhaben des Unternehmens. Zu einem Abschluss kommt es jedoch erst im nächsten Bereich.

 

Projektentwicklung

Das ist ein Geschäftsfeld welches sehr unterschiedliche Aufgaben für dich bereit hält. Zum einen muss man hier klären, ob rechtliche Voraussetzungen für das geplante Gebiet erfüllt werden können. Aber auch die Konzipierung und Planung von Windenergieanlagen gehören zu dem Aufgabenfeld der Projektentwicklung. Die Organisation und Anleitung des Außendienstes, als auch die schlussendlichen Verhandlungen mit den Kunden gehören ebenso zu den täglich anfallenden Aufgaben wie die Beauftragung von externen Gutachtern, Sachverständigen und anderen Unternehmen.

Für die Projektentwicklung werden Vermessungstechniker, Rechtsanwaltsfachangestellte, Fachinformatiker und Wirtschaftsingenieure gesucht.

 

Genehmigung

Für den Aufbau einer Windkraftanlage oder eines ganzen Windparks müssen die verschiedensten Genehmigungsverfahren durchlaufen werden. Hierbei geht es häufig um das Bundesimmisionsschutzrecht und der Umweltverträglichkeitsprüfung. Dafür müssen diverse Unterlagen zusammen gestellt, Fristen eingehalten und Besprechungen wahrgenommen werden.

Passende Berufe für diese Arbeit sind unter anderem Wirtschaftsingenieure, Rechtsanwaltsfachangestellte, Kauffrauen/-männer für Bürokommunikation und Notarfachangestellte.

 

Netzplanung

Dieses Aufgabenfeld ist sehr komplex und beinhaltet Netzanfragen zur Klärung der Energieeinspeisung, denn der produzierte Strom muss über lange Leitungen zu den Umspannwerken oder den Haushalten geführt werden. Aber auch die Planung und Sicherung der Kabelverläufe und Umspannwerke gehören dazu.

Um diese Aufgaben bewältigen zu können, sollte man diese oder ähnliche Berufe gelernt oder studiert haben: Fachinformatiker, Wirtschaftsingenieur oder einen Master in Umwelttechnik/regenerative Energie haben.

 

Der kaufmännische Bereich

Der kaufmännischer Bereich ist der wichtigste Bestandteil eines jeden Unternehmen. Ohne diesen Bereich könnte man nicht beobachten oder bewerten, ob sich eine Dienstleistung oder Produktion lohnt. Die Angestellten müssen für die anfallenden Aufgaben besonders zielorientiert und genau arbeiten. Hier sind vor allem Erbsenzähler und kleinkarierte Leute gefragt.

 

Projektbewertung

Kalkulationen aufstellen, Wirtschaftlichkeiten prüfen und diese veranschaulichen. Das sind nur 3 von vielen vielen Aufgaben, die in der Projektbewertung anfallen. Zusätzlich müssen Mitarbeiten in diesem Bereich auch die Wind- und Ertragsgutachten beauftragen, erfassen, beobachten, auswerten und vor allem bewerten. Aber auch der Umgang mit unterschiedlichen branchentypischen Softwares gehört zu alltäglich Geschäft.

Typische Berufe für dieses Aufgabenfeld wären Betriebswirte und Wirtschaftsingenieure. Aber auch Buchhalter werden gesucht.

 

Projektkontrolle

Die schonungslose Prüfung der Projektstände steht an erster stelle dieses Bereichs. Hier muss man besonders genau sein und sollte trotzdem alles im Blick haben können. Besonders wichtig für die Kontrolle ist, dass man unter anderem in Sachen Genehmigungen, Regionalplanung, Standortplanung und Ausgleichs- bzw. Ersatzmaßnahmen ein wenig auskennt.

Einen typischen Ausbildungsberuf gibt es hierfür leider nicht. Stattdessen kann man eine kaufmännische Ausbildung absolvieren und sich immer weiterbilden oder in den Bereich einarbeiten.  

 

Vertragsvollzug

Das ist ein Bereich der Windkraftenergiebranche, die Juristen oder ähnliche Ausbildungen voraussetzt, denn hier werden vor allem Verträge geprüft, Fristen gesetzt und eingehalten, rechtliche Schreiben verfasst und Grundbucheintragungen untersucht. Für diese Arbeit muss man sehr gewissenhaft sein und den Überblick behalten können.

 

Organisation/kaufmännische Arbeiten

Hier sind Leute mit Überblick und guten Kommunikationsfähigkeiten gefragt, denn zum einen muss man die Postein- und ausgänge steuern, Messen und Events organisieren. Aber zum anderen auch den Zahlungsverkehr überwachen können und Wirtschaftspläne aufstellen. Das ist also ein sehr abwechslungsreicher Bereich der Windenergiebranche.
Wenn du hier arbeiten willst, sollte du eine kaufmännische Ausbildung haben oder ein Studium welches sich auf Betriebswirtschaft bezieht.