Navigation öffnen

Von Krawallpuperzen und Hundekotzbrocken

Afterwork

Die Hexe Baba Jaga erobert am 23. Dezember die Stadthalle Cottbus. Wie Hexe? Sieht aus wie 'ne alte Trulla meint ihr? Doch hinter viel Make-Up und großen Krallenfüßen steckt ganz großes Theater mit vielen Überraschungen für Jung und jung gebliebene. Was die Hexe zu Weihnachten so alles anstellt lest ihr hier und gewinnt auch gleich noch 2 Freikarten für den 1. Teil der Hexe Baba Jaga in der Stadthalle Cottbus!

Nach unzähligen Auftritten im Amphitheater Großkoschen hat es dich nun in eine City wie Cottbus verschlagen. Und das auch noch so kurz vor Weihnachten.

"In eine City wie Cottbus"? Höre ich da einen gewissen Unterton heraus, junge Frau? Cottbus ist eine fantastische Stadt! Besonders Berufseinsteigern empfehle ich diese Metropole unbedingt. Hier kann man überall bequem einsteigen.
Zumindest in die Bahn.

 

Nein niemals, liebe Baba. Aber du sag mal, was macht eigentlich eine Hexe von Welt, wie du eine bist, an Weihnachten?

Für gewöhnlich stürze ich da auf den Weihnachtsmarkt und pfeife mir drei bis elf Glühwein rein. Wenn's dann ordentlich dreht, schlendere ich durch die Stadt und schneide allen Weihnachtsmützeträgern die hässliche Bommel ab. Dann hau ich mich zu Hause auf's Ohr, nachdem ich mir den Glühwein noch mal durch den Kopf gehen lassen hab. Am ersten Weihnachtsfeiertag bin ich meist in Berlin und mach mit Angie nen Winterspaziergang im Wald. Wir schubsen dann immer Eichhörnchen um und besprechen die Weltwirtschaftslage. Dann noch ne Runde Klingelrutscher bei Westerwelle und anschließend ab vor die Glotze. Dort rafft es mich dann meistens nach fünf Minuten weg. Es sei denn der Lanz moderiert den Jahresrückblick, dann schaff ich's auch in drei Minuten.


Mensch, das ist ja ein ganz schön straffer Zeitplan. Wenn man sich als Hexe jeden Wunsch erfüllen kann, hast du da überhaupt noch Träume, die bis jetzt unerfüllt gewesen sind?

Selbstverständlich. Die Weltherrschaft, Herrschaften!

 

Schmückst du dein hühnerbeiniges Hexenhäuschen eigentlich mit allerlei Dekokram?

Aber sicher, ich bin doch ne alte Kitschtante. Die Hütte kriegt jedes Jahr vor Weihnachten ne Pediküre und am Zwanzigsten schmücke ich dann. Meistens erdrossle ich ein paar Rotkelchen und nagel sie an Fenster und Türen. Die leuchten so schön.

 

Deswegen stehen die jedes Jahr kurz vor'm Aussterben. Für deine Vorstellung in der Cottbuser Stadthalle am 23. Dezember gibt es noch wenige freie Plätze, bist du schon aufgeregt vor so vielen erwartungsvollen Kinderaugen aufzutreten?

Ach wissen Sie, mit dem Alter wird man ruhiger. Und ich habe schon so viel hinter mir. Wenn man die Berliner Mauer zu Fall gebracht hat, mit dem Stones im Hyde Park spielte oder für Hannibal die Elefanten über die Alpen schleppte, kann einen so leicht nichts mehr aus der Ruhe bringen.

 

Wirst du etwas Besonderes an diesem Abend tragen? Das „kleine Schwarze“ vielleicht?

Mitnichten. Als Frau von Welt muss man mit seinen Reizen geizen. Ich möchte nicht, dass es heißt, die Leute kämen nur wegen meinem Körper in die Vorstellung.

 

Wir sind jedenfalls gespannt auf deinen Auftritt und freuen uns, dich wieder in der Lausitz begrüßen zu können.

Aber gerne doch. Präsente bitte am Bühneneingang abgeben. So, ich muss los zum Kardiologen, mir die Karten legen lassen. Hossiana und Doswidanja ihr Gesichtstragödien!

 

Fotos: Olaf Hais

 

We love Baba! Pünktlich zum 3. Advent verlost PLANBAR mit freundlicher Unterstützung des Teams der Hexe Baba Jaga 2 Freikarten für die Vorstellung der "Hexe Baba Jaga Teil 1" in der Stadthalle Cottbus am 23.12.2012. Füllt einfach unser Formular hier aus und nehmt am Gewinnspiel teil. Der Gewinner wird am Freitag ausgelost und benachrichtigt.

Weitere Info's und Baba Geschenkideen gibt's auf:

www.hexe-babajaga.de
www.facebook.com/hexebabajaga

Das Gewinnspiel ist abgelaufen