Navigation öffnen

Ausbildungsmesse – Sofort einen guten Kontakt aufbauen

News rund um die Ausbildung

Eine Ausbildungsmesse ist dafür da, dass du dich über eine bestimmte Ausbildungsrichtung oder Branche informierst oder eine tolle Ausbildungsstelle findest. Dabei ist es besonders wichtig, alle groben Eckdaten deiner zukünftigen Ausbildungsrichtung am jeweiligen Firmenstand zu erfragen. Doch wie nimmst du den ersten Kontakt mit den sympathischen Vertretern am Stand auf? Welche Fragen könntest du stellen oder wie verhältst du dich im Gespräch?

 

Augen auf, auf der Ausbildungsmesse!

Zuerst solltest du dir bewusst machen, dass der jeweilige Vertreter an diesem Tag für alle deine Fragen vor Ort auf der Ausbildungsmesse ist. Das heißt, du brauchst keine Berührungsängste haben und kannst den ersten Schritt zur Kontaktaufnahme starten. Hast du dir erst mal ein potenzielles Unternehmen ausgeschaut, dann nehm' im Vorbeigehen Augenkontakt zu einem freistehenden Mitarbeiter auf. Ein nettes Lächeln und eine selbstbewusste Haltung zeigen deinem Gegenüber Interesse und Aufgeschlossenheit.

 

Zu einer Ausbildungsmesse werden zumeist Personaler oder Studenten/Azubis als Vertreter ihres Unternehmens eingesetzt. Sie wissen am besten über die Rahmenbedingungen deiner Ausbildung Bescheid oder können dir hilfreiche Tipps für die Bewerbung oder Ausbildungszeit geben.

 

Aufmerksamkeit erlangen

Mit einen kurzen „Hallo“ oder „Schönen guten Tag“ erlangst du ohne viel Mühe die Aufmerksamkeit der Firmenvertreter auf der Ausbildungsmesse. Du kannst dich auch mit einer schnellen Begrüßung in eine  bereits bestehende Gruppe integrieren und von den Fragen und Informationen der Anderen profitieren.  Solltest du nach deiner Begrüßung die Gesprächsführung übernehmen, könntest du mit dem folgenden Satz beginnen: „Schönen guten Tag, ich interessiere mich für ihren Studiengang/Ausbildungsstelle zum …, könnten Sie mir vielleicht kurz Etwas darüber erzählen?“ Zumeist fangen die Personaler oder Studenten/Azubis gleich an, die Rahmenbedingungen deiner Ausbildung zu erläutern. Sollten sie dir jedoch die Gegenfrage stellen, was du gern wissen möchtest, solltest du dich gut auf deine Fragen vorbereiten. Individuelle und ehrliche Fragen kommen bei deinem Gegenüber besser an als auswendig gelernte Standardfragen.

 

Die perfekten Fragen auf der Ausbildungsmesse

Wenn dir spontan jedoch nichts einfällt, kannst du nach Ausbildungsbeginn, -ort, -tätigkeiten oder –vergütung fragen. Du könntest auch zu Beginn des Gesprächs nach einem Flyer fragen und anschließend zu einzelnen Punkten der Ausbildungsbeschreibung Vertiefungsfragen stellen. Egal auf welche Weise du die Informationen erlangst, bei Interesse deinerseits solltest du dir einen Stift schnappen und wichtige Angaben mitschreiben. Hast du alle deine Informationen erhalten, könntest du bei Bedarf die Kontaktdaten deines Vertreters aufnehmen oder nach der Adresse des Personaler fragen. Denn im Regelfall ist der Personaler für die Bearbeitung deiner im Unternehmen eingegangene Bewerbung zuständig und steht dir neben deinem Betreuer als Ansprechpartner zur Seite.

 


6 Fragen, um interessante Infos über die Ausbildung und den Beruf herauszufinden:

  1. Was war das außergewöhnlichste, was Sie bisher in Ihrem Beruf erlebt haben?
  2. Welche 3 Dinge lieben Sie an Ihrem Beruf?
  3. Hätten Sie sich heute noch mal für eine Ausbildung in diesem Beruf entschieden und wenn ja, warum?
  4. Wie sieht ihr Arbeitsalltag aus?
  5. Wie entfalten Sie sich in Ihrem Beruf?
  6. Welche Voraussetzungen hatten Sie als Sie in dem Beruf begonnen haben? (Fertigkeiten usw.)

 

 

Studenten und Azubis

Bei den Studenten und Azubis kannst du dich abschließend noch über ihre persönlichen Erfahrungen und Empfindungen im Betrieb erkundigen. Empfehlenswert ist hier ein genaues  Nachhaken im Bezug auf besondere Leistungen oder Kritikpunkte am Unternehmen während ihrer Ausbildungszeit. Bedenke dabei jedoch, dass jeder Unternehmensvertreter sein Unternehmen als Bestmögliches darstellen möchte.

 

Am Ende bedankst du dich für die nette Auskunft und die vielen Informationen und verabschiedest dich. Du kannst auch deine baldig eingehende Bewerbung in Aussicht stellen und mit einem Dankeslächeln den Stand auf der Ausbildungsmesse verlassen.

 

Alles in allem denke daran, dass dein Auftreten unter den vielen Menschenmassen höchstwahrscheinlich eher unbemerkt bleibt. Da sich die Vertreter im Falle einer Bewerbung wahrscheinlich nicht mehr an jeden Standbesucher erinnern werden, kannst du dir auch Fehler erlauben – Hauptsache du bekommst deine Informationen und kannst dich ideal auf das zukünftige Bewerbungsanschreiben vorbereiten.

 

Also viel Spaß beim Durchstöbern der Ausbildungsangebote und keine falsche Scheu vor fremden Unternehmensvertretern! Auf zur nächsten Ausbildungsmesse.