Navigation öffnen

B.A. Tourismus und Event Management

STUDIENPLÄTZE FÜR DAS STUDIUM ZUM/ZUR B.A. TOURISMUS UND EVENT MANAGEMENT FÜR DAS WINTERSEMESTER 2016/2017

Tourismus und Events, das gehört zusammen wie Kaffee und Kuchen. Deshalb ist es nur logisch, sich für den dualen Studiengang B.A. Tourismus und Event Management zu entscheiden, wenn man sich nicht nur für die Tourismusbranche, sondern speziell auch für das Veranstaltungsmanagement interessiert.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur B.A. Tourismus und Event Management


Berufsbild

Die beruflichen Einsatzmöglichkeiten für Absolventen dieses Studiengangs sind unglaublich vielfältig. Dazu zählen klassische Tourismusunternehmen wie Reiseveranstalter, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtunternehmen, Ferien- und Freizeitparks und Hotels genauso wie Unternehmen der Veranstaltungsbranche. Auch im Bereich Messe- und Kongress ist eine Karriere mit diesem Abschluss möglich. Durch die im Studium erlernten betriebswirtschaftlichen Grundlagen ist es auch möglich, unabhängig von der Tourismus- oder Eventbranche z.B. in Marketingabteilungen zu arbeiten. Dabei kann die Karriere aufgrund der geforderten und geförderten Fremdsprachenkenntnisse auch international angestrebt werden!

Anforderungen

Wie bei jedem dualen Studiengang gilt auch hier: Voraussetzung für das Studium ist ein unterschriebener Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen, welches duale Studenten des Studiengangs Tourismus- und Event Management sucht und ausbildet und mit einer Hochschule zusammenarbeitet, welche dieses Fach anbietet.
Darüber hinaus sollte großes Interesse für die Tourismus- und Eventbranche sowie deren aktuelle Trends vorhanden sein. Fremdsprachenkenntnisse sind besonders wichtig, Englisch muss auf jeden Fall fließend beherrscht werden, aber auch eine zweite Fremdsprache wird an den meisten Hochschulen unterrichtet (oft Spanisch). Wer sich für dieses Studium interessiert sollte sich darüber im Klaren sein, dass ein großer Teil davon sich mit betriebswirtschaftlichen Grundlagen beschäftigt. Grundsätzlich ist jeder mit diesem Studium gut beraten, der die eben genannten Kriterien erfüllt und eine Führungsposition in der Tourismus- oder Veranstaltungsbranche anstrebt.

Studieninhalte

  • allgemeine Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Volkswirtschaftslehre (VWL)
  • Tourismus- und Eventmarketing
  • Tourismusmanagement
  • Eventmanagement
  • Hotel- und Gaststättenmanagement
  • Wirtschaftsmathematik
  • Management/Personal
  • Finanzierung/Investition
  • Rechnungswesen
  • Tourismus- und Eventrecht
  • Gründungs- und Projektmanagement
  • wissenschaftliches Arbeiten
  • Fremdsprachenunterricht (Englisch und eine weitere Fremdsprache, z.B. Spanisch)
  • Auslandssemester
  • Vertiefungsmöglichkeiten: Tourismusmanagement, Eventmanagement, Gesundheits- und Wellnesstourismus usw.

Zahlen, Daten, Fakten

Dauer: 6 Semester
geforderter Schulabschluss:  allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife

Perspektiven

Nach dem Bachelor bietet sich Absolventen bereits sehr gute Karrieremöglichkeiten in der Führungsetage. Wer noch höher hinaus will, kann über ein Masterstudium nachdenken, um sein Wissen zu vertiefen oder sich zu spezialisieren, z.B. im Tourismusmanagement oder internationalem Eventmanagement.