Navigation öffnen

Tierwirt/Tierwirtin

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Tierwirt/Tierwirtin für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Du warst schon immer sehr tierlieb und interessierst dich für die Haltung und Pflege von Nutztieren? Eine Ausbildung zum/zur Tierwirtin/Tierwirtin könnte perfekt zu dir passen! Sie kann in verschiedenen Fachrichtungen absolviert werden. Welche Anforderungen du für diesen Beruf erfüllen solltest und wie die Perspektiven nach der Ausbildung aussehen, erfährst du bei PLANBAR.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Tierwirt/Tierwirtin


Berufsbild

Tierwirte und Tierwirtinnen sorgen sich um das Wohl verschiedener Nutztiere. Von der Zucht über die Fütterung bis hin zur Vermarktung von tierischen Produkten übernehmen sie dabei vielfältige Aufgaben. Für gewöhnlich arbeiten sie deshalb in tier- und landwirtschaftlichen Betrieben, Schlachtereien oder auch in sogenannten Interessenverbänden.

Anforderungen

Du solltest für die Ausbildung zum/zur Tierwirt/Tierwirtin großes Interesse an der Pflege und Versorgung von Tieren mitbringen. Außerdem solltest du gesundheitlich topfit sein – Tierwirte müssen teilweise schwere körperliche Arbeit leisten und sitzen selten am Schreibtisch. Darüber hinaus gehören Sorgfalt, Leistungs- und Einsatzbereitschaft zu den wichtigsten Eigenschaften von zukünftigen Tierwirten und Tierwirtinnen. Ganz klar, denn Tiere müssen wirklich rund um die Uhr versorgt werden, halten sich selten an Bürozeiten. Auch nachts können Notfälle auftreten, z.B. die Geburt von Jungtieren o.ä. Verantwortungsbewusstsein ist hierbei das A und O, schließlich übernehmen Tierwirte die Verantwortung für das Leben vieler Tiere.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung zum/zur Tierwirt/Tierwirtin kann in verschiedenen Fachrichtungen absolviert werden:
  • Imkerei
  • Rinderhaltung
  • Schäferei
  • Schweinehaltung
Je nach Fachrichtung variieren natürlich die Inhalte der jeweiligen Ausbildung. In jeder Fachrichtung geht es dabei um:
  • Haltung, Versorgung und Kennzeichnung von Tieren
  • Haltungsformen, Haltungssysteme und Haltungstechniken
  • Erfassung und Dokumentation von Zuchtdaten
  • Gesundheitsfürsorge bei Tieren
  • Verabreichung von Medikamenten
  • Herrichtung und Instandhaltung von Tierunterkünften
  • Schlachtung von z.B. Geflügel, Rind usw.
  • Qualitätsstandards für tierische Erzeugnisse
  • Deutsch, Wirtschaft und Sozialkunde

Zahlen, Daten, Fakten

Ausbildungsform: Duale Berufsausbildung
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
häufig geforderter Schulabschluss: Hauptschulabschluss oder mittlerer Bildungsabschluss
Gehalt (Bsp., brutto):
  1. Ausbildungsjahr: 530€ – 630€
  2. Ausbildungsjahr: 570€ – 675€
  3. Ausbildungsjahr: 640€ – 730€

Perspektiven

Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung hast du die Möglichkeit, die Prüfung zum/zur Tierwirtschaftsmeister/-in abzulegen. Auch ein Studium ist denkbar, z.B. im Studiengang Agrarwissenschaft.

Freie Ausbildungsplätze zum/zur Tierwirt/Tierwirtin

Unternehmen die Tierwirte ausbilden