Navigation öffnen

B.A. Polizeivollzugsdienst/Police Service

Offene Studienplätze für das Studium zum/zur B.A. Polizeivollzugsdienst/Police Service für das Wintersemester 2017/2018

Dein Kindheitstraum: Polizist oder Polizistin werden! Aber lässt sich das mit einem Studium vereinen? Natürlich! Und zwar mit dem Studiengang B.A. Polizeivollzugsdienst/Police Service. Wir haben für dich die Studieninhalte und Anforderungen mal genauer unter die Lupe genommen.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur B.A. Polizeivollzugsdienst/Police Service


Berufsbild

Absolventen des Studiengangs Polizeivollzugsdienst/Police Service können vielfältig eingesetzt werden und alle Ämter des gehobenen Polizeivollzugsdienstes bekleiden. Die Aufgaben der Polizei ergeben sich aus dem Brandenburgischen Polizeigesetz und umfassen die Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung, die Verhütung von Straftaten, den Schutz privater Rechte sowie die Vollzugshilfe für andere Behörden.

Anforderungen

Für das Studium im gehobenen Polizeivollzugsdienst müssen Bewerber klare Anforderungen erfüllen:
  • charakterliche Eignung
  • gesundheitliche Eignung
  • geordnete wirtschaftliche Verhältnisse
  • min. 1,60m Körpergröße
  • deutsche Staatsbürgerschaft oder andere Staatsbürgerschaft der EU
  • keine sichtbaren Tätowierungen, diese müssen durch die Uniform verdeckt werden können
  • Schwimmabzeichen in Silber
  • gute Deutschkenntnisse
  • Abitur
  • Einfühlungsvermögen
  • kommunikative Fähigkeiten
  • Teamgeist
  • konfliktfähig
  • Gewähr, jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung einzustehen
Das ist eine ganz schön lange Liste, aber wer diese Anforderungen erfüllt, hat gute Chancen mit seiner Bewerbung!

Bewerbungsverfahren

Dein Interesse ist geweckt und du denkst du hast das Zeug für ein Studium im Bereich Polizeivollzugsdienst/Police Service? Dann wartet auf dich das folgende Bewerbungsverfahren:
  1. Onlinebewerbung
  2. Auswahlverfahren
    • psychologisches Messverfahren
    • Diktat
    • Sport- und Körpereignungstest
    • polizeiärztliche Untersuchung
    • Rollenspiel
    • Einzelgespräch

Studieninhalte

  • Stellung der Polizei in Staat und Gesellschaft
  • Handlungsgrundlagen der Polizeiarbeit
  • Sachverhalts- und Anzeigenaufnahme
  • berufsbezogene polizeiliche Kommunikation
  • Verkehrsunfallaufnahme
  • Bearbeitung von Ermittlungsverfahren
  • Einsätze aus besonderem Anlass
  • Polizei in Europa
Außerdem gehören zum Studium zwei Fachpraktika zu den Themen „Schutzpolizeiliche Aufgabenfelder“ und „Kriminalpolizeiliche Aufgabenfelder“. Während dieser Praktika werden die Studenten in einer Polizeidienststelle in Brandenburg eingesetzt, ansonsten verbringen sie ihr Studium komplett an der Fachhochschule. Am Ende des Studiums wird, wie bei allen anderen Bachelor-Studiengängen, eine Bachelorarbeit verfasst.

Zahlen, Daten, Fakten

Dauer: 6 Semester
geforderter Schulabschluss: allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife
Hochschule: Jedes Bundesland verfügt über eine eigene Fachhochschule zur Ausbildung der Beamten und Beamtinnen des gehobenen Polizeivollzugsdienstes. Für das Land Brandenburg übernimmt die Fachhochschule der Polizei (FHPol) in Oranienburg die Ausbildung/das Studium.
Abschluss: Bachelor of Arts
Gehalt:
  • 1. Studienjahr: 1188,07€
  • 2. Studienjahr: 1251,76€
  • 3. Studienjahr: 1315,45€
Einstiegsgehalt: 2422,60€ (Beispiel)

Übrigens:
Beamte erhalten kein „Gehalt“. Du gehst als Polizist oder Polizistin natürlich trotzdem nicht leer aus, sondern erhälst stattdessen „Bezüge“.

Perspektiven

Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiums kann der Masterstudiengang Öffentliche Verwaltung – Polizeimanagement an der Deutschen Hochschule der Polizei absolviert werden.