Navigation öffnen

Physiotherapeut/in

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Physiotherapeut/in für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Die Ausbildung zum/zur Physiotherapeut/in ist körperlich fordernd und vielseitig. Um eine Ausbildung als Physiotherapeut zu erlangen, müssen verschiedene Grundvoraussetzungen gegeben sein, zu diesen zählen: gesundheitliche Eignung, Führungszeugnis, Hepatitis-B-Impfung und eine Berufsunfallversicherung.
Physiotherapeuten/innen kümmern sich um die körperlichen Gebrechen von Menschen. Ihre Aufgabe ist es die Bewegungsfähigkeit der Patienten wiederherzustellen, die wahlweise aus Alters-, Krankheits-, Verletzungs- oder Behinderungsgründen eingeschränkt ist. Hierzu werden Therapiemaßnahmen angewandt, die individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden müssen

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Physiotherapeut/in


 

Anforderungen

Die Tätigkeit des/der Physiotherapeuten/in lässt sich in drei Bereiche einteilen: Untersuchung, Behandlung, Therapie. Der Patient ist von einem Arzt mit Verschreibung überwiesen worden. Die Aufgabe des/der Physiotherapeuten/in ist es nun, festzustellen, was genau dem Patienten fehlt, wie ihm bestmöglich geholfen werden kann und welches Ziel am Ende erreicht werden soll. Danach strukturiert er/sie seine/ihre Tätigkeiten und unterstützt den Patienten aktiv und passiv bei der Erreichung des festgelegten Ziels.
 

Ausbildungsinhalte

  • Therapieformen und Anwendung
  • Medizin
  • Psychiatrie
  • Wirtschaft- und Sozialkunde
 

Zahlen, Daten, Fakten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsform: schulische Ausbildung
häufig geforderter Schulabschluss: Realschulabschluss
Verdienst: keiner (Schulische Ausbildung)
 

Perspektiven

 
Mit der abgeschlossenen Ausbildung zum/zur Physiotherapeuten/in ist eine Anstellung im Krankenhaus, in  einem Rehabilitationszentrum oder in einer physiotherapeutischen Praxis ins Auge zu fassen. Alternativ ist es möglich ein weiterführendes Studium zu beginnen im Bereich Physiotherapie. Wem ein Studium zu anspruchsvoll ist, sich aber trotzdem weiterbilden möchte kann eine Prüfung zum/zur Fitnessfachwirt/in ablegen.

Freie Ausbildungsplätze für Physiotherapeut/in

Unternehmen die Physiotherapeut/in ausbilden