Navigation öffnen

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Pharmazeutisch-technische Angestellte sind die rechte Hand des Apothekers. Dabei gehen ihre Aufgaben über die Herstellung von Arzneimitteln hinaus und fordern viel Sorgfalt – denn sie ist das A und O bei diesem Beruf! Wer in der Schule am liebsten bei naturwissenschaftlichen Fächern wie Biologie und Chemie aufgepasst hat, sollte auch diesem Ausbildungsberuf seine Aufmerksamkeit widmen.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in


Berufsbild

Unter der Aufsicht des Apotheker sind pharmazeutisch-technische Angestellte verantwortlich für die Herstellung von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln sowie Salben und Lösungen. Wie die  pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten dürfen sie auch rezeptfreie Arzneimitteln verkaufen und zu deren Anwendung beraten. Doch ihr Aufgabenspektrum ist noch viel weiter gefasst.  So dürfen sie auch einfache chemische und physikalische  Analysen bei den Kunden durchführen, zum Beispiel um den Cholesterinwert zu messen.  Außerdem sind sie für den Warenbestand und die Kontrolle der Herausgabe von Giften und Betäubungsmitteln zuständig.
Auch Kreativität ist bei dieser Ausbildung gefragt, beispielsweise bereiten Azubi´s spezielle Beratungsaktionen zu Gesundheitsthemen mit vor.
Ihr Einsatz beschränkt sich jedoch nicht auf die klassische Apotheke. Sie arbeiten auch in Krankenhäusern, Versandapotheken oder in der Industrie.
 

Anforderungen

Bei diesem Ausbildungsberuf wird häufig der mittlere Bildungsabschluss bzw. Fachoberschulreife von den Unternehmen  gefordert. In der Schule sollten dich bereits für Fächer wie Mathematik, Chemie, Biologie und Deutsch interessieren und gute Noten mitbringen. Von Vorteil ist es, wenn du schon Latein in der Schule hattest. Somit ist es für dich leichter die Fachbegriffe zu lernen und anzuwenden.
Durch den Kontakt zu Kunden und der verantwortungsvolle Umgang mit Arzneimitteln solltest du dich durch Kundenorientierung, Kommunikationsfähigkeit, Sorgfalt und Geschicklichkeit auszeichnen.
 

Ausbildungsinhalte

  • Wie man Arzneimittel herstellt bzw. welche Stoffe wie zubereitet werden
  • Welche Medikamente und Arzneistoffe bei welchen Krankheiten Anwendung finden
  • Beratung von Kunden zu Arzneimitteln (Dosierung, Anwendung, Wirkung)
  • Botanik und Drogenkunde (damit sind getrocknete Pflanzen gemeint)
  • Unterscheidung von Chemikalien und Gefahrstoffen sowie Einhaltung von Sicherheitsvorschriften
  • Alles rund um Datenschutz und dessen Relevanz in Apotheken
  • Lehre vom menschlichen Körper
  • uvm.
 

Zahlen, Daten, Fakten

  • Ausbildungsdauer: 2,5 Jahre
  • Ausbildungsform: die Ausbildung erfolgt an einer Berufsfachschule und wird durch ein Praktikum ergänzt
  • Häufig geforderter Schulabschluss: mittlerer Bildungsabschluss
  • Verdienst: Während deiner Zeit an der Berufsschule erhälst du keine Vergütung. In dem anschließenden Berufspraktikum bei einer Apotheke sind es 633€ (nach Bundesrahmentarifvertrag).
 

Perspektiven

Der Beruf des pharmazeutisch-technischen Assistenten sieht für die Zukunft ausgesprochen gut aus, denn Apotheken wird es immer gebe. Durch den wachsenden Anteil an älteren Menschen in der deutschen Bevölkerung gilt der Beruf als zukunftssicher – schließlich benötigen ältere Menschen eher Medikamente bzw. mehr als junge.
Auch die Übernahmechancen nach der Ausbildung sehen gut aus, denn als rechte Hand des Apothekers werden die Assistenten dringend im Team gebraucht.
Wer seiner Karriere noch einen weiteren Schubs nach vorn geben möchte, kann sich mit Fortbildungen bei der Apothekerkammer oder Weiterbildungen mehr Wissen aneignen. Wer nicht immer nur die rechte Hand des Apothekers sein möchte, kann sich danach immer noch für ein Studium entscheiden und selbst Apotheker werden. Wer sich für die Arbeit in der Apotheke interessiert, aber lieber kaufmännische Aufgaben wie die Buchhaltung, den Einkauf oder Rechnungsstellung übernehmen möchte, kann eine Ausbildung zum/zur pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten beginnen.

Freie Ausbildungsplätze für Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in

Unternehmen die Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in ausbilden