Navigation öffnen

Operationstechnische/r Assistent/in

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Operationstechnische/r Assistent/in für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Worum geht es?

Operationstechnische Assistenten und Assistentinnen betreuen Patienten vor und nach Operationen, bereiten Operationseinheiten vor und assistieren bei Eingriffen.
  • Operationseinheiten vorbereiten
    • Arbeitsabläufe in den Funktionsabteilungen Ambulanz, Endoskopie und Zentralsterilisation selbstständig organisieren und koordinieren
    • Instrumente, Materialien und Geräte vorbereiten; Funktion medizinisch-technischer Geräte kontrollieren
    • Patienten vor der Operation und im Operationsbereich betreuen und vorbereiten; den Patienten für den Eingriff in die richtige Position bringen und mit aseptischer Operationskleidung bedecken
  • während der Operation assistieren, ärztliche Anweisungen umsetzen
    • Instrumentieren, d.h. den operierenden Ärzten und Ärztinnen Instrumente zureichen, Materialien anreichen
    • Beatmungs-, Absaug-, Blutdruckmess- und andere Geräte bedienen und überwachen
  • Nachbereitung und Verwaltung
    • Operationseinheiten nachbereiten, Instrumente desinfizieren und sterilisieren, Einwegschutzkleidung entsorgen
    • Daten dokumentieren (OP-Dokumentation) und ggf. weiterleiten
    • Material bestellen, Lager verwalten

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Operationstechnische/r Assistent/in


Berufsbild

Operationstechnische Assistenten und Assistentinnen sind an der Vorbereitung und Durchführung von Operationen beteiligt. Zunächst bereiten sie Patienten für die Operation vor und bringen sie in die richtige Position für den Eingriff. Während der Operation assistieren sie den Ärzten und Ärztinnen, indem sie ihnen die benötigten Instrumente und Materialien zureichen. Zudem überwachen sie Atmung und Kreislauf der Patienten, um im Notfall schnell intervenieren zu können. Operationstechnische Assistenten und Assistentinnen tragen Mitverantwortung für die Hygiene im Operationssaal, pflegen z.B. die technischen Geräte und sterilisieren die Instrumente. Außerdem dokumentieren sie die Eingriffe und kümmern sich ggf. um die Vorratshaltung und Ersatzbeschaffung von Operationsmaterial.

Ausbildungsinhalte

  • Patientenkontakt: Wie verhalte ich mich richtig im Umgang mit Patienten?
  • Hygenisches Arbeiten
  • Bedienung, Wartung und Reinigung von Instrumenten
  • Assistenz bei der Diagnostik und Therapie in der Ambulanz und Notfallaufnahme und Endoskopie

Zahlen, Daten, Fakten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsform: duale Ausbildung
häufig geforderter Schulabschluss: Hauptschulabschluss oder mittlerer Bildungsabschluss
Gehalt (Beispiel monatlich, brutto):
  • 1. Ausbildungsjahr: 867€
  • 2. Ausbildungsjahr: 921€
  • 3. Ausbildungsjahr: 971€

Perspektiven

Naheliegend ist es, eine Weiterbildung als Fachkrankenschwester/-pfleger im Operations- und Endoskopiedienst zu absolvieren.
Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kann man auch studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Gesundheitsmanagement, -ökonomie (grundständig) erwerben.

Freie Ausbildungsplätze für Operationstechnische/r Assistent/in

Lausitz Klinik Forst GmbH