Navigation öffnen

B.A. Maschinenbau

Offene Studienplätze für das Studium zum/zur B.A. Maschinenbau für das Wintersemester 2017/2018

Der Studiengang Maschinenbau vermittelt als Vollzeitstudium oder duales Studium wissenschaftliches und praktisches Wissen für eine Karriere als Ingenieur, Konstrukteur oder in ähnlichen Bereichen. Dabei wird Nachwuchs in allen möglichen Branchen händeringend gesucht, egal ob in der Automobilindustrie oder Lebensmittelverarbeitung: Ein echter Beruf mit Zukunft, also!

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur B.A. Maschinenbau


Berufsbild

Das spätere Berufsbild eines Maschinenbaustudenten kann ganz unterschiedlich aussehen. Einsatzmöglichkeiten können im Einkauf sowie der Beschaffung, der Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement, der Verfahrens- und Produktentwicklung oder sogar im Management bzw. der Unternehmensführung liegen. Auch eine freiberufliche Tätigkeit als Sachverständiger oder Konstruktionsingenieur ist möglich. Außerdem werden Absolventen dieses Studiengangs in den verschiedensten Branchen benötigt – überall wo Maschinen in der Produktion eingesetzt werden, wird schließlich jemand benötigt, der diese Maschinen plant, entwickelt, konstruiert und fertigt.

Anforderungen

Um ein Maschinenbaustudium zu beginnen, benötigt man ein allgemeines bzw. fachgebundenes Abitur oder Fachabitur. Als dualer Studiengang wird zusätzlich noch ein Ausbildungsvertrag mit einem Partnerunternehmen der Wahl benötigt. Möchte man diesen Studiengang nicht dual, also als Vollzeitstudium absolvieren, sollte man sich über den geforderten NC informieren – als dualer Studiengang genügt der Ausbildungsvertrag mit dem Partnerunternehmen, der Numerus Clausus spielt keine Rolle. Wer sich für diesen Studiengang interessiert, sollte außerdem Begeisterung und Wissen in den Fächern Mathematik, Physik sowie Informatik mitbringen. Auch grundlegende Kenntnisse in Englisch sind nicht verkehrt, da Fachliteratur zur Recherche meist nur in englischer Sprache vorhanden ist.

Ausbildungsinhalte

  • Betriebswirtschaftslehre
  • technisches Zeichnen
  • Konstruktionselemente
  • technische Mechanik
  • technisches Englisch
  • Werkstoffkunde
  • Lehrveranstaltungen ebenso wie praktische Übungen oder Praktika
Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich während des Studiums in verschiedene Richtungen zu spezialisieren, beispielsweise in den Bereichen Automatisierungstechnik, erneuerbare Energien oder Netzwerkanwendungen.

Zahlen, Daten, Fakten

Studiendauer: 6 – 8 Semester (ca. 3 Jahre)
Ausbildungsform: Vollzeitstudium oder duales Studium
geforderter Schulabschluss: allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife
Verdienst:
  • 1. Ausbildungsjahr: ca. 660 – 851 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: ca. 800 – 980 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: ca. 807 – 1087 Euro

Perspektiven

Egal ob direkt im Maschinen- und Anlagenbau, im Bereich Wartung und Instandhaltung oder sogar im Kundendienst oder Vertrieb – die Einsatzmöglichkeiten sind für Absolventen vielfältig. Daher bietet das Studium Maschinenbau gute Zukunftsperspektiven. Auch ein weiterführendes Studium der Mechatronik oder Konstruktionstechnik ist möglich, um sich zu spezialisieren. Und der Bedarf an Nachwuchskräften ist in den verschiedensten Branchen hoch – einer rosigen Zukunft steht mit diesem Studium also nichts im Wege!