Navigation öffnen

Maschinen und Anlagenführer

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Maschinen und Anlagenführer für das Ausbildungsjahr 2017/2018

In fast allen Industriebetrieben gibt es Maschinen und Anlagen, die zur Produktion notwendig sind und von irgendjemandem gesteuert werden müssen. Auch wenn die Maschine mal schlapp macht, muss sie jemand reparieren und sie wieder zum Laufen bringen. Bist du technisch veranlagt und kannst du dir vorstellen mit großen Maschinen zu arbeiten? 

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Maschinen und Anlagenführer


Berufsbild

Heutzutage werden nahezu alle Produkte mit komplexen Maschinen hergestellt. Diese müssen gesteuert und kontrolliert werden. Als Maschinen- und Anlagenführer behältst du die Maschinen im Auge, reparierst sie und sorgst dafür, dass die Produktion läuft. Die Ausbildung wird vorrangig von großen und mittleren Unternehmen in der Industrie angeboten.
 

Anforderungen

Die Art und Weise der Arbeit ist von Unternehmen zu Unternehmen ganz unterschiedlich, da es auch viele Spezialisierungen gibt. Trotz der modernen Maschinen ist immernoch eine gewisse Muskelkraft notwendig, um sie zu bedienen. Du führst regelmäßige Wartungen durch und musst die Produktionsprozesse der Maschinen verstehen – das setzt natürlich technisches Interesse voraus. Außerdem wird vorausgesetzt, dass du verantwortungsbewusst arbeitest (solche Maschinen sind mehrere tausend Euro wert).
 

Ausbildungsinhalte

  • Werkzeuge, Maschinen und Anlagen kontrollieren
  • manuelle und maschinelle Fertigungstechniken
  • Maschinen umrüsten
  • Arbeitsabläufe planen und mit anderen Bereichen abstimmen
  • Prüfverfahren festlegen
  • Bauteile montieren

Zahlen, Daten, Fakten

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre 
  • Ausbildungsform: duale Ausbildung
  • Häufig geforderter Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Verdienst:
    • 1. Ausbildungsjahr: 832 – 926 €
    • 2. Ausbildungsjahr: 905 – 975 €

Perspektiven

Nach der Ausbildung kannst du in ganz verschiedenen Branchen arbeiten. Da alle Produktionsbetriebe Maschinen-und Anlagenführer benötigen, gibt es viele Arbeitsplätze. Nach erfolgreicher Ausbildung kannst du unter bestimmten Voraussetzungen um 1 Jahr verlängern, um z.B. noch die Prüfung in einer anderen Branche abzulegen.

Unternehmen die Maschinen und Anlagenführer ausbilden