Navigation öffnen

Konstruktionsmechaniker/-in

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Konstruktionsmechaniker/-in für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Konstruktionsmechaniker/innen stellen Stahlbau- und Blechkonstruktionen her. Dazu fertigen sie mithilfe manueller und maschineller Verfahren einzelne Bauteile aus Blechen, Profilen sowie Rohren und montieren diese.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Konstruktionsmechaniker/-in


Berufsbild

Schiffsausrüstung, Fahrzeugkarosserien, Kräne, Stahlbrücken, Aufzüge, Rolltreppen, ja sogar Bohrinseln – alles, was aus Blech und Stahl gefertigt wurde, könnte von dir gemacht sein!
Als Konstruktionsmechaniker wirkst du von der ersten Verarbeitung des Rohmaterials bis hin zur Montage an der Produktion von Blech- und Stahlkonstruktionen mit. Du bist also nicht nur für einen einzigen Fertigungsschritt zuständig, sondern begleitest die Konstruktion vom Werkstoff bis zum fertigen Produkt.
 

Anforderungen

Wenn dich die Ausbildung zum/zur Konstruktionsmechaniker/-in interessiert, solltest du folgende Fähigkeiten/Eigenschaften mitbringen:
  • technisch und handwerklich begabt sein
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • gut in Mathe sein
  • selbstständige Arbeitsweise
  • Teamfähig sein
 

Ausbildungsinhalte

  • Beurteilen von Werkstoffeigenschaften und deren Veränderungen
  • Sicherstellen der Betriebsbereitschaft von Werkzeugmaschinen
  • wie man Bleche, Rohre oder Profile von Hand, maschinell und thermisch umformt und trennt
  • Demontierung von Bauteilen und Baugruppen
  • Arbeiten mit CNC-Technik
In der Berufsschule erwirbst du weitere Kenntnisse in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. Herstellen von Produkten der Konstruktionstechnik, Warten technischer Systeme) sowie in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde.

Zahlen, Daten, Fakten

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Ausbildungsform: duale Ausbildung (Ausbildungsbetrieb, Berufsschule)
Geforderter Schulabschluss: mittlerer Bildungsabschluss
Ausbildungsvergütung:
  1. Ausbildungsjahr: 860 bis 957 €
  2. Ausbildungsjahr: 918 bis 1.007 €
  3. Ausbildungsjahr: 977 bis 1.096 €
  4. Ausbildungsjahr: 1.008 bis 1.155 €
(Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Tarifauswertung – Tarifvertragliche Ausbildungsvergütungen – Stand: Oktober 2015)
 

Perspektiven

Nach deiner Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker/-in arbeitest du in Unternehmen des Metallbaus, des Maschinen- und Fahrzeugbaus sowie im Baugewerbe.
 
Um beruflich weiterzukommen, kannst du Weiterbildungen absolvieren, wie zum Beispiel die Prüfung als Industriemeister/in der Fachrichtung Metall.
Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kannst du studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Konstruktionstechnik erwerben.
 

Unternehmen die Konstruktionsmechaniker/-in ausbilden