Navigation öffnen

Klempner/Klempnerin

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Klempner/Klempnerin für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Azubis im Handwerk sind heiß begehrt und werden dringend gesucht! Allein deshalb solltest du dich genauer über die Ausbildung zum/zur Klempner/Klempnerin informieren. Hier bekommst du die Chance, anzupacken und dein handwerkliches Geschick zu beweisen.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Klempner/Klempnerin


Berufsbild

Die Hauptaufgabe von Klempnern/Klempnerinnen liegt in der Herstellung von Blechbauteilen für Häuser, Wände und Fassaden sowie die Montage dieser Bauteile. Egal ob Fensterbretter, Regenrohre oder Balkon – alles Klempner-Sache! Mittels Biegen, Falzen oder Löten stellen Klempner/Klempnerinnen wichtige Bauteile her und montieren diese nach Vorgaben der Architekten. Klempner arbeiten also nicht nur in der Werkstatt, sondern auch vor Ort auf Baustellen.

Anforderungen

Um eine Ausbildung zum/zur Klempner/Klempnerin zu absolvieren solltest du keine Angst vor dem Umgang mit schweren Maschinen haben. Handarbeit sowie Arbeit im Freien bei verschiedenen Bedingungen (Kälte, Hitze usw.) sollte dich ebenfalls nicht abschrecken. Bewerber sollten vor allem Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein mitbringen, um Unfälle auf Baustellen zu vermeiden.
In der Schule solltest du vor allem in den Fächern Mathematik und Physik gut aufpassen, denn du wirst z.B. Maße von Bauteilen berechnen müssen sowie mit verschiedenen Materialien und Werkstoffen umgehen können.

Ausbildungsinhalte

  • Bearbeitung von Bauteilen (Biegen, Trennen, Schneiden, Kanten…)
  • Löten, Schweifen, Bördeln von Teilen
  • Befestigung von Dachrinnen, Regenrinnen usw.
  • Wärmedämm- und Kälteschutzmaßnahmen für Dachkonstruktionen
  • Montage von Blitzschutzanlagen
  • Deutsch, Wirtschaft, Sozialkunde

Zahlen, Daten, Fakten

Ausbildungsform: Duale Berufsausbildung
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
häufig geforderter Schulabschluss: Hauptschulabschluss
Ausbildungsvergütung (Beispiel):
  1. Ausbildungsjahr: 630€
  2. Ausbildungsjahr: 641€
  3. Ausbildungsjahr: 716€
  4. Ausbildungsjahr: 753€

Perspektiven

Eine Prüfung zum/zur Klempnermeister/-in ist nach abgeschlossener Berufsausbildung möglich. Natürlich kannst du dich auch weiterbilden, z.B. als Techniker/-in in der Fachrichtung Metallbautechnik. Auch ein Studium, z.B. im Fach Bauingenieurwesen oder Gebäudetechnik, kann dich beruflich weiterbringen.