Navigation öffnen

Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Egal ob jung oder alt: Irgendwann muss man sich mit dem Thema Versicherungen auseinander setzen. Welche Versicherungen sind wirklich wichtig bzw. passen zu mir? Genau solche Fragen beantworten Kaufleute für Versicherungen und Finanzen. Sie sind echte Experten wenn es um Altersvorsorge, KFZ-Versicherung oder Kapitalanlagen geht. Was sich hinter diesen Begriffen versteckt, lernst du während deiner Ausbildung!

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen


Berufsbild

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen beraten sowohl private als auch gewerbliche Kunden. Sie beantworten alle Fragen rund um die Themen Versicherung und Finanzierung, erstellen Angebote und Verträge. Hast du dann tatsächlich mal einen Unfall, zum Beispiel mit deinem Auto oder machst aus Versehen das Handy eines Freundes kaputt, bearbeiten Kaufleute für Versicherungen und Finanzen den Schadensfall und kümmern sich entsprechend darum, dass du Leistungen entsprechend deiner Versicherungen erhälst. Sie arbeiten in der Regel für Versicherungsgesellschaften, bei Kreditinstituten wie Banken oder Bausparkassen oder auch in Finanzabteilungen größerer Unternehmen.

Anforderungen

Wer eine Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen beginnen möchte, sollte auf jeden Fall im Unterricht in Deutsch, Mathematik und Wirtschaft sehr gut aufpassen. Du solltest Interesse an einer kaufmännischen Tätigkeit sowie Spaß an Organisation und Verwaltung mitbringen. Besonders wichtig ist es, dass dir die Beratung von Kunden liegt und gefällt, denn du musst dich in diesem Beruf immer wieder auf neue Kunden einstellen und passende Angebote individuell erstellen. Außerdem solltest du Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein sowie Verschwiegenheit zu deinen Charaktereigenschaften zählen.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen kann in zwei verschiedenen Fachrichtungen absolviert werden:
  • Versicherung
  • Finanzberatung
Je nach Interesse sollte also ein passendes Ausbildungsunternehmen gewählt werden. Logischerweise bieten Versicherungsunternehmen für gewöhnlich eher eine Ausbildung mit der Vertiefung Versicherung an und beispielsweise Banken oder Bausparkassen möchten lieber Azubis im Bereich Finanzberatung ausbilden.
Egal für welche Vertiefung du dich entscheidest, folgende Inhalte wirst du während deiner Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen erlernen:
  • Nutzen verschiedener Versicherungsprodukte für Privatkunden und gewerbliche Kunden
  • Herstellung von Kundenkontakt
  • Pflege von Kundenbeziehungen
  • Rechnungswesen
  • Analyse von Kundenbedürfnissen sowie der Finanzanlagesituation von Kunden
  • Beratung von Kunden über Maßnahmen zur Schadensverhütung
  • Anwendung von Rechtsgrundlagen
Je nach gewählter Vertiefung – also Versicherung oder Finanzberatung – hast du noch verschiedene Wahlfächer während der Ausbildung.
Fachrichtung Versicherung:
  • Kundengewinnung und Bestandsausbau
  • Marketing
  • Steuerung und Verkaufsförderung in der Vertriebseinheit
Fachrichtung Finanzberatung:
  • Finanzierungsberatung von gewerblichen Kunden
  • Optimierung von Finanzproduktbeständen der Kunden
  • Private Immobilienfinanzierung und Versicherungen

Zahlen, Daten, Fakten

Ausbildungsform: Duale Berufsausbildung
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
häufig geforderter Schulabschluss: Abitur oder mittlerer Bildungsabschluss
Gehalt (Bsp., brutto):
  1. Ausbildungsjahr: 980€
  2. Ausbildungsjahr: 1.040€
  3. Ausbildungsjahr: 1.100€

Perspektiven

Durch die Prüfung zum/zur Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen kannst du beispielsweise deine Karrierechancen erhöhen und dich nach der Ausbildung weiterbilden. Auch ein Studium ist möglich, zum Beispiel im Studiengang Versicherungsbetriebswirtschaft.