Navigation öffnen

Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel für das Ausbildungsjahr 2017/2018

„Suchen Sie etwas Bestimmtes?“

Kaufleute im Einzelhandel sind der Ansprechpartner Nr. 1 für Kunden. Sie kennen das Sortiment wie ihre Westentasche und können die Wünsche der Kunden teilweise von Lippen ablesen. Ohne Sie würde der Laden nicht laufen und viele würde sich über falsche Kaufentscheidungen ärgern. Denn Fakt ist, dass auch in Zeiten des Online-Shoppings eine gute Beratung unersetzbar ist.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel


Aufgaben und Tätigkeiten

Zu deinen Aufgaben zählt der Verkauf von Waren sowie vor allem die Beratung von Kunden bei einer Kaufentscheidung. Weiterhin planst du den Einkauf der Waren, die ordnungsgemäße Lagerung der Waren,  prüfst die Qualität verschiedener Warenlieferungen und bearbeitest Kundenreklamationen. Als Kaufmann/-frau im Einzelhandel ist es außerdem deine Aufgabe, den Verkaufsraum zu pflegen und für Ordnung zu sorgen. Dabei darfst du auch kreativ werden, denn auch die Dekoration von Verkaufsständen und Schaufenstern zählt zu deinem Tätigkeitsbereich. Ebenfalls kreativ werden kannst du in den Bereichen Verkaufsförderung und Bewerbung deiner Produkte! Da es sich um einen kaufmännischen Beruf handelt, übernimmst du zusätzlich auch betriebswirtschaftliche Aufgaben, wie z.B. Begleichung von Rechnungen, Versendung von Zahlungserinnerungen, Kalkulation der Verkaufspreise und Bilanz- und Ergebnisrechnung. Am Ende des Tages muss auch die Kasse stimmen – deshalb lernst du in deiner Ausbildung auch das Kassieren sowie die korrekte Abrechnung der Kasse.
Anforderung

Anforderungen

Du siehst, für eine Ausbildung im Einzelhandel solltest du definitiv Interesse an kaufmännisch-organisatorischen und verwaltenden Tätigkeiten mitbringen, ebenso wie die Fähigkeit, mit fremden Menschen offen zu kommunizieren und ihnen bei Kaufentscheidungen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
In der Schule sind Fächer wie Deutsch, Mathematik und Wirtschaft wichtig. Von Unternehmen wird häufig der mittlerem Bildungsabschluss bzw. Hauptschulabschluss gefordert.

Ausbildungsinhalte

  • Überblick über das Warensortiment

  •  persönliche Kundenberatung, Beratungs- und Verkaufsgespräche, Umgang mit Konflikten bei Umtausch und Reklamationen

  • Kassenabrechnung durchführen

  • Werbemaßnahmen und Serviceleistungen, sowie Waren verkaufsfördernd platzieren

  • Bestellungen durchführen, Warenlieferungen annehmen und kontrollieren

  • Warenlagerung und Inventuren

  • Sortimentgestaltung

Das Gehalt während der Ausbildung

Die Vergütung während der Ausbildung zum Kaufmann/ Kauffrau für Einzelhandel ist abhängig von dem Unternehmen und kann zwischen 500€ – 900€ monatlich liegen.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre und wird in der dualen Ausbildungsform durchgeführt, d.h. dass die Praxis in dem Ausbildungsbetrieb und die Theorie in der Berufsschule vermittelt wird. Deine Ausbildungszeit kannst du auch in Absprache mit dem Betrieb und der Berufsschule verkürzen.

Und danach? Zukunft/Perspektiven des Ausbildungsberufes

Mit der abgeschlossenen Ausbildung hast du die Möglichkeit, dich eine der vielen Fachrichtungen (z.B. für Schmuck, Haushaltswaren, Kraftfahrzeuge, Elektronik usw.) spezialisieren oder du nutzt die Weiterbildung zum Fachwirt, um später einmal selbst Filialleiter zu werden oder dein eigenes Geschäft zu eröffnen. Je mehr Arbeitserfahrung du sammelst, desto höher sind deine Aufstiegschancen.

Unternehmen die Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel ausbilden