Navigation öffnen

Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk (Fleischerei)

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk (Fleischerei) für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (Fleischerei) sind auf ihrem Gebiet echte Spezialisten und kennen die feinen die Unterschiede der verschiedenen Fleischsorten. Das ist besonders heutzutage wichtig, denn Konsumenten interessieren sich zunehmend mehr für die Herkunft der Produkte und sind bereit, für gutes Fleisch auch mehr zu zahlen.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk (Fleischerei)


Die Aufgaben eines Fachverkäufers für Lebensmittelhandwerk (Fleischerei)

Hauptaufgabe ist es, Fleisch und Wurstwaren zu verkaufen. Teilweise sind Fachverkäufer im Lebensmittehandwerk für den Verkauf von Imbiss-Gerichten zuständig. Für viele Kunden ist es besonders wichtig, dass sie beraten werden, z.B. zu dem Fettgehalt von Wurstwaren. Eine weitere Aufgabe ist die Entgegennahme von Bestellungen und die termingenaue Lieferung an den Kunden bzw. die Bereitstellung. Um den Kunden die Ware schmackhaft zu machen, muss diese in der Theke schön präsentiert und garniert werden. Auch gehört die Reinigung der Theke zu den Aufgaben und verlangt viel Sorgfalt bei der Einhaltung der Hygienevorschriften.
 

Anforderungen

Da Beratung eine der Hauptaufgaben ist, wird kundenorientiertes Handeln von den Ausbildungsbetrieben verlangt. Aufgrund des Umgangs mit Lebensmittel ist Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein eine sehr wichtige Eigenschaften die du mitbringen solltest. Auch Geschicklichkeit wird gefordert, z.B. bei Aufschneiden und Garnieren von Fleisch.
Bei den Schulnoten wird auf Mathematik und Deutsch geachtet, weil du mit den Kunden im Kontakt stehst und Preise richtig berechnen können musst.
 

Ausbildungsinhalte

  • Kundenberatung
  • Bedienung der Kasse und Waage
  • Dekoration, Auslage und Verpackung von Fleisch- und Wurstwaren sowie von wie Aufschnittplatten, Braten- und Buffetplatten
  • Aufträge entgegen nehmen und bearbeiten
  • Planung und Durchführung von Werbemaßnahmen
  • Produktarten unterscheiden und erläutern
  • Hygienevorschriften
 
Eine Gesamtübersicht zu den Inhalten gibt es bei dem Bundesinstitut für Berufsbildung
 

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Mehr Informationen zum Ausbildungsberuf findest du im BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit.

Ausbildungsform

Die Ausbildung wird dual absolviert, d.h. dass sie in der Berufsschule und dem Ausbildungsberuf.

Schulabschluss

In der Praxis werden meisten Azubi´s mit Hauptschulabschluss eingestellt.

Ausbildungsgehalt

Im ersten Jahr verdienst du zwischen € 549 bis € 730.  Im zweiten Jahr steigerte sich auf € 594 bis € 820 und im dritten auf € 706 bis € 950.
 

Und nach der Ausbildung? – Perspektiven

 
Durch Anpassungsweiterbildungen kannst du dich nach der Ausbildung noch für ganz andere Bereiche ausbilden lassen. Hierbei steht dir eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung, von Handel bis hin zur Verkaufsförderung ist alles dabei.
Wenn du eine Führungsposition anstrebst, kannst du die Weiterbildung zum/r Verkaufsleiter/in im Nahrungsmittelhandwerk oder Handelsfachwirt/in absolvieren.
 

Unternehmen die Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk (Fleischerei) ausbilden