Navigation öffnen

Diplom Betriebswirt/-in

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Diplom Betriebswirt/-in für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Du interessierst dich für Betriebswirtschaftslehre und den allgemeinen Ablauf der Wirtschaft? Dann ist der Beruf des Diplom Betriebswirtes genau das Richtige für dich! Hier kennst du dich mit Finanzen, Marketing oder Rechnungswesen 100 Prozent aus.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Diplom Betriebswirt/-in


Berufsbild

Im Studium zum Betriebswirt/zur Betriebswirtin, aber auch im späteren Berufsleben liegen deine Aufgaben in verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel im Marketing, Vertrieb, in der Organisation und Datenverarbeitung, aber auch im Finanz- und Rechnungswesen, Controlling. Unter Anderem analysierst du Absatzmärkte, legst marktgerechte Absatzplanungen fest, überwachst und verbesserst gewisse Arbeitsabläufe, stellst Finanzierungspläne auf, planst und steuerst Produktionsabläufe, bist aber auch für die Beschaffung für Rohstoffe oder Betriebsmittel zuständig. Deine Aufgabenbereiche variieren je nach Wahl deines speziellen Tätigkeitsfeldes.

Anforderungen

Wenn dich der Studiengang sowie die Ausbildung zum Betriebswirt interessiert, benötigst du Vorkenntnisse in den Fächern Wirtschaft/Recht als Basis für spezielle Wirtschafts- und Rechtsfragen während des Studiums, Mathematik, zum berechnen von Bilanzen, Gewinn-und-Verlust-Rechnungen, Statistiken und Tabellen. Für die genauen Erstellung von Betriebsberichten und -unterlagen ist es von Vorteil sehr gute Deutschkenntnisse zu haben. Du solltest immer offen und freundlich deinen Kollegen und auch deinen Mitarbeitern gegenüber auftreten. Als Voraussetzung für den Studiengang bietet sich auf jeden Fall ein Abitur mit einem sehr guten bis guten Notendurchschnitt an. Dabei kann es aber auch ein fachgebundenes Abitur, also die Fachhochschulreife, sein.

Ausbildungsinhalte

  • Betriebswirtschaft (Absatzwirtschaft, Finanzwirtschaft)
  • Controlling
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Organisation
  • Steuern
  • Volkswirtschaft (Wirtschaftspolitik, Finanzwissenschaft)
  • Geld- und Kreditpolitik
  • Volkswirtschaftliches Rechnungswesen
  • Bürgerliches, Handels-, Arbeits- und Öffentliches Recht
  • Wirtschaftsenglisch
  • Produktplanung und Management
  • Marktanalyse und Marketing

Zahlen, Daten, Fakten

  • Studiendauer: 3 Jahre (zusätzliche Jahre zum Diplom, in der Regel 10 Semester)
  • Ausbildungsform: duale Ausbildung, duales Studium und Weiterbildung
  • Häufig geforderter Schulabschluss: Hochschulreife, Fachhochschulreife
  • Verdienst: keine genauen Angaben möglich

Perspektiven

Nach dem erfolgreich abgeschlossenem Studium zum Betriebswirt/zur Betriebswirtin findet man Arbeit in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen aller Wirtschaftsbereiche. Je nach Spezialisierung findet man in vielen verschiedenen Unternehmen Beschäftigung. Um sein Diplom als Betriebswirt zu machen, benötigt man eine kaufmännische Ausbildung oder wählt bereits im Studium das Fach Betriebswirtschaftslehre. Das Diplom ist unabhängig vom Studiengang und benötigt 10 Semester (etwa 5 Jahre). Mit diesem Abschluss ist bereits die höchste Stufe des Betriebswirtes erreicht.