Navigation öffnen

Dachdecker/-in

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur Dachdecker/-in für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Dachdecker/-innen sorgen dafür, dass du in deinem Haus im Trockenen sitzt oder über eine Solaranlage erneuerbare Energie produziert wird. Wenn du auf der Suche nach einer Ausbildung bist, bei der du dein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen kannst und gleichzeitig mehr über die Herstellung von Dächern erfahren möchtest, bist du hier genau richtig!

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Dachdecker/-in


Berufsbild

Dachdecker und Dachdeckerinnen sind zur Stelle, wenn es beim Hausbau darum geht, ein Dach neu zu decken oder auch vorhandene Dächer auszubessern. Darüber hinaus sind Dachdecker/-innen aber auch für die Installation von Dachfenstern zuständig oder sorgen mit Blitzschutzanlagen dafür, dass Gebäude sicher vor Blitzeinschlägen sind. Der Beruf des Dachdeckers ist sogar noch vielfältiger: Auch das Thema erneuerbare Energien spielt eine Rolle in diesem Job, da Dachdecker/-innen z.B. Solaranlagen auf Dächern installieren. Du siehst: Der Beruf des Dachdeckers ist zwar ein Job mit Tradition, aber er hat sich in den vergangenen Jahren verändert – ist moderner geworden. Wusstest du zum Beispiel, dass Dachdecker Drohnen einsetzen, um Dächer zu begutachten?

Anforderungen

Wenn du…
  • handwerkliches Geschick besitzt,
  • schwindelfrei bist,
  • ein echter Teamplayer bist,
  • körperlich fit bist und
  • in der Schule keine Probleme mit Mathematik, Werken oder Technik hast,
…dann könnte dieser Beruf genau der richtige für dich sein!

Ausbildungsinhalte

  • Decken von Dach- und Wandflächen
  • Schichten des Dachaufbaus
  • Montage von Energiegewinnungsflächen (z.B. Solaranlagen)
  • Installation
Ab dem 3. Ausbildungsjahr hast du die Möglichkeit, dich in einer der folgenden Fachrichtungen schwerpunktmäßig zu vertiefen:
  • Dachdeckungstechnik
  • Abdichtungstechnik
  • Außenwandbekleidungstechnik
  • Energietechnik an Dach und Wand
  • Reetdachtechnik

Zahlen, Daten, Fakten

Ausbildungsform: Duale Berufsausbildung
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
häufig geforderter Schulabschluss: Hauptschulabschluss
Ausbildungsvergütung (Beispiel):
  1. Ausbildungsjahr: 650€
  2. Ausbildungsjahr: 800€
  3. Ausbildungsjahr: 1.050€

Perspektiven

Nach erfolgreich beendeter Ausbildung kannst du dich weiterbilden und z.B. die Prüfung zum/zur Dachdeckermeister/-in ablegen. Aber auch ein Studium kann dich auf der Karriereleiter weiter nach oben bringen, z.B. im Studienfach Bauingenieurwesen.