Navigation öffnen

B.A. Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum/zur B.A. Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung für das Ausbildungsjahr 2017/2018

Du interessierst dich für den Arbeitsmarkt und möchtest gern mehr darüber erfahren? Oder vielleicht mal auf der anderen Seite des Schreibtischs bei der Berufsberatung sitzen? Dann wäre ein Studium im Bereich Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit  genau das Richtige für dich.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur B.A. Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung


Berufsbild

Die Bundesagentur für Arbeit bietet deutschlandweit verschiedene Dienstleistungen und Services rund um den Arbeitsmarkt an. Zu den Hauptaufgaben zählt die Vermittlung von Arbeitssuchenden an Unternehmen, welche offene Stellen besetzen möchten, sowie die Beratung von Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Typische Tätigkeitsfelder sind daher die Bildungs- und Berufsberatung sowie diverse Personaldienstleistungen. Das Studium an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit bereitet dich optimal auf die Anstellung bei deinem zukünftigen Arbeitgeber vor.

Anforderungen

Die Fächer Deutsch, Wirtschaft/Recht sowie Politik bzw. Sozialkunde sollten dir in der Schule besonders viel Spaß gemacht haben. Gute Noten in diesen Fächern helfen dir definitiv bei deiner Bewerbung! Weiterhin solltest du Interesse an einer beratenden Tätigkeit haben und im sozialen Bereich tätig werden wollen. Du begegnest im Berufsalltag täglich Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen und musst dich individuell auf die verschiedensten Bedürfnisse einstellen können.

Studieninhalte

  • arbeitgeberorientierte Arbeitsförderung
  • Arbeitnehmerintegration
  • Beratung
  • Public Management
  • soziale Sicherung
Während der Ausbildung ist ein Auslandspraktikum möglich. Die regulär vorgesehenen Praktika oder auch Praxisphasen absolvieren die Studenten bei ihrem Arbeitgeber, der Agentur für Arbeit. In der Theorie ist es möglich, sich auf bestimmte Bereiche zu spezialisieren, z.B. in der Berufsberatung oder im Fallmanagement.

Zahlen, Daten, Fakten

Dauer: 6 Semester
geforderter Schulabschluss: allgemeine Hochschulreife (Notendurchschnitt mindestens 2,9 oder besser) oder Fachhochschulreife (Notendurchschnitt mindestens 2,4 oder besser)
Hochschule: Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (Standort Mannheim oder Schwerin)
Gehalt: monatlich 1.520€ während des gesamten Studiums

Perspektiven

Nach dem Bachelorstudium in Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung ist ein Masterstudium im Fach Arbeitsmarktorientierte Beratung möglich.

Freie Ausbildungsplätze für B.A. Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung

Unternehmen die B.A. Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung ausbilden