Navigation öffnen

B.A. Agrarmanagement

Offene Studienplätze für das Studium zum/zur B.A. Agrarmanagement für das Wintersemester 2017/2018

Hinter diesem Studiengang steckt nicht die optimale Verwaltung deines Bauernhofes. Im Gegenteil nach Abschluss des Studiums, wirst du deinen Bauernhof immer noch nicht verwalten können. Vielmehr geht es darum betriebswirtschaftliche Entscheidungen zu treffen, die dem Wohl deines landwirtschaftlichen Unternehmens dienen. Nach Beendigung des Studiums bist du eine betriebswirtschaftliche, strategieorientierte und spezialisierte Führungskraft und bereit jedes Problem zu lösen.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur B.A. Agrarmanagement


Berufsbild

In diesem Berufsbild wirst du ständig mit schwierigen Situationen konfrontiert und du musst immer eine Lösung parat haben. Was tust du wenn der Frühling zu trocken war und die Saat nicht genug Wasser bekam? Abwarten und hoffen das es noch ausreichend regnen wird, oder lieber künstlich bewässern, was wiederrum viel Geld kosten würde?  Solch wichtige Entscheidungen fallen nicht nur bei der Ernte an, sondern auch bei allen anderen landwirtschaftlichen Prozessen, vom Kartoffelanbau bis zur Viehzucht. Als Betriebs- bzw. Geschäftsleiter trägst du die Verantwortung für alle Entscheidungen.

Anforderungen

Als Agrarmanager musst du dir deiner Verantwortung bewusst sein, aus jeder Entscheidung folgt eine Konsequenz, die zu Erfolg oder Misserfolg führt.  Du solltest also Fachwissen, Fingerspitzengefühl und vor allen flexibles Denken mitbringen.

Ausbildungsinhalte

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Pflanzenkunde
  • Ökologie
  • Unternehmensführung
  • Personalmanagement

 

Zahlen, Daten und Fakten

  • Studiendauer: 4 bis 7 Semester (ca. 3 Jahre)
  • Ausbildungsform: duales Studium
  • Geforderter Schulabschluss: allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife

Verdienst:

  •  1. Ausbildungsjahr: 600-1200€
  • 2. Ausbildungsjahr: 600-1200€
  • 3. Ausbildungsjahr: 600-1200€

Perspektiven

Die Anforderungen an die Agrarwirtschaft haben sich grundsätzlich geändert. Es reicht nicht mehr aus, nur noch über Fachwissen zu verfügen. Es müssen mehr und mehr betriebswirtschaftliche Entscheidungen getroffen werden, die bei Veränderungen Bestand haben. Dieser Job bietet viel Abwechslung aber auch ein hohes Verantwortungsbewusstsein.