Navigation öffnen

Bist du schon in deinem (Ausbildungs-)Element?

News rund um die Ausbildung

Feuer, Wasser, Erde oder Luft? Alle zwölf Sternzeichen sind den vier Elementen zugeordnet, aber passt deine Traum-Ausbildung auch wirklich zu dir? Du bist ein richtiger Sternenfreak und möchtest, dass dein Beruf zu deinem Element passt? Vielleicht findest du ja hier dein Ausbildungs-Element!

FEUER (Löwe, Schütze, Widder)

Du bist mutig, leidenschaftlich, impulsiv und immer gut gelaunt? Dann ist dein Element auf jeden Fall Feuer! Feuer steht nicht umsonst für Energie, Selbstvertrauen und Beweglichkeit. Und welcher Beruf passt besser zu diesem Element als der Feuerwehrmann?

Zu deinen Aufgaben als Werkfeuerwehrmann/-frau zählen unter anderem der Brand- und Gefahrenschutz in Bertrieben, die ein erhöhtes Gefährdungspotential aufweisen. Außerdem führst du Maßnahmen zur Brandbekämpfung durch und bist für die medizinische Notfallversorgung und technische Hilfe zuständig. Deine Ausbildung als Werkfeuerwehrmann oder Werkfeuerwehrfrau dauert drei Jahre und zählt zu den industriellen Berufen. Deine Beschäftigung findest du also in größeren Industriebetrieben, auf Flughäfen oder zum Beispiel auch in Kraftwerken.

In deiner Ausbildung lernst du nicht nur, wie man Leitungen richtig verlegt, sondern auch wie man Wärme- und Rauchentwicklung richtig abschätzt. Außerdem lernst du die Einsatzbereitschaft der Löschfahrzeuge und Löschmittel zu gewährleisten. Nach Beendigung deiner Ausbildung kannst du nicht nur Lösch-, Rettungs- und Bergungsarbeiten mit Atemschutz durchführen, sondern auch Notfallsituationen schnell erkennen sowie lebensrettende und lebenserhaltende Maßnahmen einleiten und durchführen. In der Berufsschule hast du neben den allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Wirtschafts- und Sozialkunde auch Lernfelder wie Beurteilung von gefährlichen Stoffen und Gütern  und Durchführung von Einsätzen zur Brandbekämpfung.

Du bist also nicht nur wortwörtlich mit deinem Element verbunden, sondern für viele auch Lebensretter und Superheld in der Not!

 

ERDE (Stier, Steinbock, Jungfrau)

Du bist Realist und bleibst gerne auf dem Boden der Tatsachen? Du bist diszipliniert und zuverlässig? Zum Element Erde passt der Beruf als Forstwirt/-in wunderbar.

Angehende Forstwirte lernen in ihrer Ausbildung alles, was zur Erhaltung und Nutzung des Waldes gehört. Ihre Aufgaben beinhalten das Anlegen von Kulturflächen, Pflege und Schutz von Waldbeständen und das richtige Ernten, Sortieren und Lagern von Holz. Nach deiner dreijährigen Ausbildung kannst du  in Forstbetrieben, bei forstwirtschaftlichen Dienstleistern, bei Forstämtern und Forstverwaltungen des Bundes, der Länder oder der Gemeinden arbeiten. Außerdem findest du Beschäftigung in Landschaftsbau- und Baumpflegegebieten.

Dein Interesse an Mathematik, Biologie, Werken und Technik sollte dir in deiner Ausbildung einen großen Vorteil verschaffen. Als Forstwirt solltest du eine gewisse Körperkraft mitbringen und schwindelfrei sein. Auch ein gutes Sehvermögen im Dunkeln oder in der Dämmerung ist Voraussetzung für diese Ausbildung. Wenn du deiner Tätigkeit nachgehst, brauchst du sowohl körperliche Ausdauer als auch eine robuste Gesundheit. Als angehender Forstwirt solltest du vor allem sorgfältig sein.

Als Erdzeichen bist du gut organisiert und hast großes Interesse an verwaltenden und organisatorischen Sachen. Genau das brauchst du auch als Forstwirt!

 

LUFT (Waage, Wassermann, Zwilling)

Du passt dich schnell am, liebst Veränderungen und bist sehr gesellig? In deiner Freizeit reist du viel und gerne mit dem Flugzeug und du würdest gerne erfahren, was hinter den Kulissen passiert? Dann passt du perfekt in den Beruf des Luftverkehrskaufmannes/der Luftverkehrskauffrau.

Zu den Aufgaben von Luftverkehrsleuten gehören Planung, Organisation und Kontrolle der Beförderung von Passagieren und Fracht. Sie führen die Gate-Abfertigung durch und beraten und betreuen Passagiere. Sie finden hauptsächlich Beschäftigung in Flughafenbetrieben oder bei Linien- und Charterfluggesellschaften. Außerdem arbeiten sie in Transport- und Logistikunternehmen.

Wenn du eine Ausbildung als Luftverkehrskaufmann beginnen möchtest, solltest du über eine gute Hochschulreife/Fachhochschulreife und über gute bis sehr gute Kenntnisse in Mathematik, Englisch, Deutsch und Wirtschaft verfügen. Außerdem solltest du Spaß an kaufmännischer Verwaltung und sozialberatenden Tätigkeiten haben.

Zu den Lernfeldern in der Berufsschule zählen unter anderem die Durchführung von Check-In und Boarding, die Wahrnehmung von personalwirtschaftlichen Aufgaben, Gestaltung von Einkaufsprozessen und Marketingmaßnahmen und die Steuerung von Abfertigungsprozessen. In manchen Ausbildungsbetrieben hast du die Möglichkeit, einen Teil deiner Ausbildung im Ausland zu absolvieren.

Luftzeichen sind sehr kommunikativ, was du in diesem Beruf auf jeden Fall brauchst!

 

WASSER (Fische, Krebse, Skorpion)

Du hältst dich gern am, im oder unter Wasser auf? Du liebst es, mit Menschen zu arbeiten und sorgst gerne für Ordnung? Dann passt der Beruf des Fachangestellten für Bäderbetriebe perfekt zu dir!

Einfühlungsvermögen als Bademeister? Na aber! Fachangestellte für Bäderbetriebe sind für die Beaufsichtigung von Frei- oder Hallenbädern verantwortlich. Sie betreuen Badegäste mit Fitnessprogrammen sowie Schwimmunterricht und überwachen den Badebetrieb. Auch das Reparieren technischer Anlagen gehört zu ihren Tätigkeitsfeldern. Sie halten das Bad sauber und übernehmen die Verwaltung des Betriebes.

Die Ausbildung als Fachangestellter für Bäderbetriebe ist eine dreijährige anerkannte Ausbildung im öffentlichen Dienst. Du kannst während und nach Abschluss deiner Ausbildung in allen öffentlichen und privaten Frei- und Hallenbädern arbeiten, an See- und Strandbädern und in Fitnesszentren. Beschäftigung findest du auch in Meerwasser- und Wellenbädern und in medizinischen Badeeinrichtungen von Rehabilitationskliniken oder Altenheimen.

In deiner Ausbildung lernst du zum Beispiel die Wartung der Wasseraufbereitungsanlagen, das Prüfen der Wasserqualität im Labor und die Pflege der Grünanlagen im Außenbereich. Dazu wirst du die Entwicklung von Werbemaßnahmen lernen und planst Wettbewerbe.

In der Berufsschule werden dir Lernfelder wie Dienst-, Verwaltungs- und Vertragsrecht für Bäderbetriebe näher gebracht. Außerdem hast du Unterricht in den Fächern Wasser, Gesundheitslehre, Hilfeleistung in Notfällen und Schwimmlehre. Auch Besucherbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit sind Lernfelder in deiner Ausbildung.

Wasserzeichen haben ein großes Einfühlungsvermögen und handeln intuitiv. Das wird dir bei deiner Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe weiterhelfen!