Navigation öffnen

Are you really here to do this?

Reportagen

Wenn du vor einem Stapel Arbeit sitzt oder abends eine Verabredung absagst, weil du am nächsten Morgen früh raus musst. Wenn du das Wochenende kaum genießen kannst, weil deine Gedanken immer noch auf der Arbeit oder in der Schule sind. Fragst du dich dann nicht auch manchmal: Was tue ich hier?

Ist es das wert? Soll das wirklich mein Leben sein? Sicherlich, solche Gedanken kommen eher auf, wenn man gerade einen schlechten Tag hat oder etwas nicht so gelingen will. Aber gerade in der heutigen Zeit, in der alles so schnelllebig ist und die Zeit nur so fliegt, sollte man doch auch mal innehalten und überlegen: Bin ich den Großteil der Zeit glücklich?

Lebe ich so, wie ich es will?

Oder will ich vielleicht schon lange etwas ändern und traue mich einfach nicht? Vielleicht geht es nur um eine Kleinigkeit, wie die Haarfarbe zu wechseln. Vielleicht ist es aber auch eine größere Veränderung, die mir doch schon so lange im Kopf herumschwebt.

Was hält mich dann eigentlich davon ab?

Habe ich Angst? Angst vor Enttäuschung und Versagen? Aber ist es nicht gerade das Risiko, dass das Leben so spannend macht? Du überlegst, wägst deine Chancen und Risiken ab und doch fasst du keinen klaren Entschluss. Du grübelst und letztendlich kennst du die Antwort doch schon: Egal, ob es die Optimisten unter uns sind, die es einfach mal wagen, oder ob es doch die Pessimisten sind, am Ende des Tages ist es wichtig, sich selbst treu zu bleiben und sich in einer ruhigen Minute zu fragen: Will ich das gerade so, wie es ist?

Wenn die Antwort ein klares (oder auch verzögertes) JA ist: Dann herzlichen Glückwunsch. Du machst alles richtig. Für alle, bei denen die Antwort NEIN ist: Sei nicht zaghaft und wage es. Innere Zufriedenheit ist wichtig und es ist nie zu spät, sein Leben oder auch nur einen kleinen Teil davon zu ändern. Also: Färb deine Haare oder tu, was du schon immer tun wolltest.

Traue dich mutig zu sein, genieße das Leben und sei glücklich.