Navigation öffnen

8. Tag – die zweite Woche beginnt

Blog

Die zweite Woche sollte nicht so beginnen, wie die vergangene. Da Balasz’s Auto mit fünf Personen voll besetzt war, fuhr ich an diesem Tag mit Maris Mäes (sie sitzt ebenfalls in meinem Großraumbüro).

Mein erstes Meeting am Morgen war das Department-Meeting in VQM (Vestas Quality Management). Schon ein anderes Gefühl, ein Meeting zu besuchen, bei dem alltägliche Arbeiten besprochen werden und keine Einführung erfolgt. Unter anderem wurde auch das erfolgreiche Audit des Vestas-Werkes in Lauchhammer ausgewertet und besprochen. Anschließend ging es zum Lunch, bevor ich am Nachmittag die nun verbleibenden E-Learning-Programme absolvierte. Auch die Heimfahrt war heute anders als die erste Woche: Zug. Da Balasz sich beim Kitesurfen leicht verletzt hatte, fuhr er mittags nach Hause. Und Maris arbeitete bis 17.00 Uhr, so dass sich Richard und ich 15.45 Uhr am Bahnhof trafen um gemeinsam den Heimweg anzutreten.

Nachdem wir zu Fuß am Career Campus angekommen waren und den Tag besprochen hatten, überlegten wir, noch an den Fjord zu gehen, um das kühle Nass zu genießen. Es war sehr warm. Doch wir entschieden uns dagegen und so trennten sich für kurze Zeit unsere Wege. Richard joggte eine Stunde und Nico „skypte“ wegen seiner zukünftigen Wohnung in Mannheim und telefonierte mit der Heimat. Als Abendessen stand heute überbackenes Toast und eine Fertigpizza auf dem Programm bevor wir uns in Richards Zimmer trafen, um den Tag beim Zweitligaspiel Dynamo Dresden – 1860 München ausklingen zu lassen. Nach dem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden und zahlreichen virtuellen Gesprächen bei Facebook war auch der achte Tag beendet.