Navigation öffnen

75.000 Lehrstellen bleiben unbesetzt

Ausbildungsfinder

Düsseldorf. Rund 75.000 Ausbildungsplätze bleiben nach Einschätzung führnder Wirtschaftsverbände unbesetzt.

Bei den Nachvermittlungsaktionen der Arbeitsagenturen und der Kammern im Herbst sei der akute Mangel an Lehrlingen erneut deutlich zutage getreten, hieß es beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). "Die Betriebe hätten in diesem Jahr sehr viel mehr Verträge abschließen können, wenn es mehr geeignete und ausbildungswillige Bewerber gäbe.", sagte DIHK-Präsident Hand Heinrich Driftmann.

LR, 09.12.2011, dapd/bl