Navigation öffnen

3. Tag – So viel zu beachten …

Blog

Und wieder ist es soweit - ein neuer Arbeitstag beginnt und mit ihm kommen auch neue Aufgaben .. bzw. Schulungen.

Heute sollten wir bei Frau Schneider das ABC des Outlooks kennenlernen und somit die betriebsinterne Kommunikation der Lausitzer Rundschau! An sich war die Handhabung garnicht so schwer, doch es gab einige Besonderheiten zu beachten:

  • Lösche stets deine alten Mails, denn wenn das Postfach voll ist (und das ist es wirklich sehr schnell), dann geht kein Schreiben mehr rein oder raus!
  • Man kann sogar eine SMS damit verschicken, doch beachte, dass der Empfänger sie nicht beantworten darf, sonst landet diese nicht bei dir, sondern bei der Datentechnik! .. und das kann manchmal ziemlich peinlich werden! *smile*

Nachdem dies geklärt wurde, stellte sich die Datentechnik des Hauses vor und lehrte uns, wie man am besten mit dem umfangreichen Netzwerk des Unternehmens zurecht kommt.

Die Stunden vergingen und langsam fingen unsere Köpfe mächtig an zu brummen. Da kam uns die Mittagspause gerade recht.. und jaaa für alle die es interessiert: auch heute mundete Cindy der Kräuterquark sehr. Scheint wohl eine Sucht zu werden. *zwinker*

Gut erholt starteten wir dann in die Vorstellungen zweier weiterer Bereiche: dem Einkauf & Service und dem RSD (Rundschau Service Direkt). Mit erweitertem Wissen und beantworteten Fragen ging es zum nächsten und somit letzten Tagespunkt über.

Dabei handelte es sich um einen Vortrag, wie man denn Serien- und Geschäftsbriefe in geeigneter Form verfasst. Hört sich nicht besonders spannend an? Nun ja das war es auch nicht wirklich, aber was muss, das muss. Schließlich kann man immer noch etwas Neues dazulernen.

Nach einem Tag voller Zuhören und Lernen wird uns wieder bewusst, dass einem die Schule doch nicht so gefehlt hat. Doch dies sollen nicht die letzten Schulungen gewesen sein. Was noch so alles auf uns zukommen wird, dass werdet ihr bald erfahren. Habt nur Geduld und glaubt uns - es lohnt sich! *zwinker*